PREV
NEXT

Gefahrstoffschrank im Brandkammertest

Sehen Sie selbst, wie wichtig das Aufbewahren brennbarer Flüssigkeiten im Gefahrstoffschrank ist! Danach werden Sie sicher auch überzeugt davon sein, dass die regelmäßige Überprüfung der gesammten Sicherheitstechnik solcher "Sicherheitsschränke" unabdingbar ist!

Sicherheitsschrank, Gefahrstoffschrank im Brandkammertest für 90 Minuten

90 Minuten steht dieser Gefahrstoffschrank von Düperthal in einem speziellem Brandcontainer in dem sonst die Feuerwehr übt.

90 Minuten ist der zufällig aus der Produktion ausgewählte Sicherheitsschrank einem stets gefütterten Feuer ausgesetzt mit 900 Grad Temperaturniveau.

Der Film stellt ein Szenario dar wie es in jedem Labor vorkommen könnte.

Kurz nach dem Brandbeginn wird ein Feueralarm ausgelöst und die Feuerwehr alarmiert. Wärend sich die Personen im Labor in Sicherheit bringen, schließt der Sicherheitsschrank automatisch die Türen, auch die Lüftungsklappen werden automatisch geschlossen, das spezielle Dämmaterial schäumt an den Türen automatisch alle Fugen aus und so wird aus einem kleinen kontrollierbaren Feuer kein großer Brand.

Aktiver Brandschutz im Bereich Gefahrstofflagerung bedeutet mehr Zeit für die Brandbekämpfung der Feuerwehr.

Brennbare Flüssigkeiten sind vor dem Feuer geschützt und wirken nicht als Brandbeschleuniger.

Je länger Zeit für Evakuierung von Personen und Feuerwehr ist, desto besser.

Vertrauen Sie nur Sicherheitsschränken mit gültigem Brandnachweis, z.B. GS Nachweis Tüv Süd. Ohne gültigen Brandnachweis einer Materialprüfanstalt MPA erhält kein Hersteller das GS Zeichen. Zusätzlich sollte die EN 14470 und EN 14727 für Labormöbel entspricht.

Happy End, nach den 90 Minuten in der Brandkammer und erfolgreichem Löschen, wird der Gefahrstoffschrank geöffnet und der Inhalt hat das Feuer gut überstanden.

Gerne beraten wir Sie, welcher Typ Sicherheitsschrank oder Gefahrstoffstoffschrank für Ihr Einsatzfeld der richtige ist.

 

Fragen zur Nutzung von Gefahrstoffschränken , jährlicher Wartung oder Prüfung von Gefahrstoffschränken ?

Wenden Sie sich an uns über unser  Kontaktformular oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  und wir nehmen kurzfristig Kontakt mit Ihnen auf, um die Details zu klären.

 

Adresse

SDL Postel GmbH
Geschäftsführer: Astrid und Rainer Postel
Kleinenbergweg 2d
53797 Lohmar
Tel.:  +49 2206-911837
Fax:  +49 2206-911836
E-Mail:  mail@sdl-postel.de

Infos

Diese Apps erleichtern Ihre Arbeit

für Iphone und Android

Fotolia.com #34268384 - Applications © arahan